"

31.08.13


  TuS Petersfehn 1 - SVE Wiefelstede 1 
2:3 (1:0)

 

Die D1 des SVE Wiefelstede, konnten in Petersfehn erfolgreich den Spieltag beenden. In einer Partie, die von Anfang an von den Breedenkickern dominiert wurde, kam es aber erst zu einer Überraschung. Denn die Gastgeber konnten in der 8. Minute einen Fehler von Julien ausnutzen und erzielten das Glückliche 1:0.
Unsere Kids machten aber da weiter, wo man bis zu dem Zeitpunkt war. Spielbestimmend, überlegen und mit schnellem Spiel versuchen den Gastgeber zu Fehler zu zwingen. Immer wieder tauchten die roten vor dem Gehäuse der Petersfehner auf. Leider ohne Erfolg. Jan Thore konnte nach seiner Einwechslung viel Dampf  über rechts machen. Alleine Cedrik hatte 3 Chancen, dazu die klaren von Jan oder Zecke. Julien zog kurz vor Halbzeit aus 18 Meter ab und verfehlte das Tor nur knapp.
Mit dem 1:0 ging es in die Halbzeit. Hier wurde analysiert und taktisch neu eingestellt.

Aus der Halbzeit raus, dasselbe Bild. Wiefelstede spielte und Petersfehn versuchte durch lange Bälle ans Ziel zu kommen. In der 34 Minute rauschte ein Petersfehner in den fünfmeter Raum und erwischte Lennard beim versuch zu klären am Kopf. Der etwas unglücklich leitende Schiedsrichter ließ weiter spielen, obwohl der Torwart verletzt am Boden lag. So fiel das 2:0. Leider wurde hier nicht auf den Schutz des Torhüters geachtet, den wir dann auch auswechseln mussten.
Aber die Reaktion der Jungs war dann super. Anstatt die Köpfe hängen zu lassen merkte man einen Rück im Team und es ging weiter. Jetzt drehte der SVE auf und erspielten sich immer wieder Chancen. In der 50 Minute wurden wir dann belohnt, nachdem Nico in den Strafraum rein dribbelte und den Ball in die Machen wuchtete. Das 2:1 war ein Schock für den Gastgeber. Denn wiederum Nico marschierte in der 52 Minute wieder in den Strafraum, kickte den Ball einfach in die Mitte und der Gegenspieler konnte nicht mehr ausweichen und tänzelte mit dem Ball ins eigene Tor.
Und jetzt wollten die Jungs mehr. Petersfehn konnte sich nicht mehr aus der eigenen Hälfte befreien. Nach einer schönen Kombination zwischen Jan und Zecke konnte der letzt genannte den Ball schön aus spitzem Winkel zum 2:3 Siegtreffer am Torwart vorbei schlenzen.
Jetzt hieß es nur noch die Zeit für uns spielen zu lassen. 3 Minuten waren noch zu überstehen.
Doch auch das wurde im Team super gemeistert, sodass wir am Ende Verdient mit 3:2 gewonnen haben.

Kompliment an die Jungs. Endlich wurde das erlernte so umgesetzt wie gefordert. Bemerkenswert war die Tatsache, dass wir nach dem 2:0 Rückstand nie aufgehört haben an uns zu glauben.

* * * * * * * * * * 


17.08.2013
 
 
  FC Rastede 1 - SVE Wiefelstede 1
5:1 (1:0)
 
In einer in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe geführten Partie, konnten sich unsere Kicker sehr gut gegen die wenigen Angriffe der Löwen wehren. Es war sogar Zeit und Luft, eigene Angriffe auf das Löwentor zu spielen. Von Anfang an setzte man den Gastgeber unter Druck und zeigte, das man hier mehr holen wollte als nur ein freundliches Moin. Chancen für den SVE wurden schnell über den Flügel herausgespielt. Den Löwen merkte man an, dass Sie über diese Gegenwehr überrascht waren. In einer Phase, als man dachte, hier fällt bald das 0:1, konnten die Rasteder schnell einen Angriff unsererseits vor unserer Strafraumkante abfangen und von rechts in den Strafraum eindringen. Morten versuchte noch schlimmeres zu verhindern, konnte aber nur den ins lange Eck geschossenen Ball nachsehen. In dieser Phase den Ball vor dem eigenen Strafraum abzugeeben, wird schnell mit dem Gegentor bestraft.
Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit nahm man sich vor, schnell auf den Ausgleich zu spielen und veränderte das Team, um den Druck zu erhöhen. Leider ging die Idee nach hinten los und schnell fielen Treffer 2 und 3 für die Gastgeber. Morten im Tor war an allen Treffern machtlos und verhinderte sogar mit einigen Paraden schlimmeres. Dann kam zur Überraschung aller Blauen der Anschlusstreffer durch Ben. Der den Ball köpfte und dieser irgendwie über die Linie trudelte.
Leider war dann das Strohfeuer mit dem Aufruf "los Jungs das packen wir noch" zu spät und umsonst. Rastede konterte schnell und erzielten Treffer 4 und 5.
So endete die vom sehr guten Schiedsrichter Herbert Kessler geleitete Partie mit 5:1.
Ein Resultat das in der Höhe um 2 - 3 Tore zu hoch ausgefallen ist. Aber die erste Halbzeit konnte man sehen, das wir im Trainingslager sehr gut gearbeitet haben und in der Saison doch mithalten sollten.
Danke an die vielen mitgereisten Eltern für die geile Unterstützung.
Die Jungs haben sich riesig gefreut. 
 
 
 
 



**********

**********

**********
"


**********

**********

**********
**********

TERMINÄNDERUNGEN

**********

**********

**********
********** **********
 
Heute waren schon 2 Besucher auf unserer Seite
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=